Frohe Weihnachten und ein gesundes, und frohes neues Jahr voller Hilfe, Hoffnung und Nächstenliebe

Hoffnung – welch ein grosses Wort. Zu Beginn der Pandemie konnten wir nicht ahnen wie viel Hoffnung wir schenken können, durch eine starke Community in der so viele Menschen zusammenstehen, gemeinsam anpacken, helfen und an eine bessere Zukunft glauben.

Nun neigt sich ein zweites COVID-Jahr dem Ende zu, und wir lernen noch mehr über die Hoffnung. Hoffnung ist nicht nur „eine zuversichtliche innerliche Ausrichtung, gepaart mit einer positiven Erwartungs­haltung, dass etwas Wünschenswertes eintreten wird, ohne dass wirkliche Gewissheit darüber besteht.“ (Wikipedia) Unsere starke HOPE Familie zeigt uns jeden Tag aufs Neue, dass Hoffnung gestaltet werden kann, mit jeder kleinen oder grossen Tat der Hilfe.

„Was wir alle zusammen mit HOPE Mallorca geschaffen haben ist einfach unglaublich!“

Wir sagen von Herzen Danke für eure Hilfe und euer unermüdliches Engagement. Dieser Dank richtet sich zunächst an all unsere freiwilligen Helfer die Unglaubliches leisten. Es ist einfach schön zu wissen so viele helfende Hände im Rücken zu haben, die uns durch jede Phase unserer Tätigkeit tragen und begleiten. Wir sind stolz auf das, was wir bisher gemeinsam mit euch erreichen konnten. 

Ein riesengrosser Dank geht natürlich auch an unsere Partner, Förderer und Spender. Auch ihr seid ein sehr wichtiger Bestandteil unserer HOPE Welt, denn Ihr erhaltet unser soziales Engagement mit jedem Cent, jeder Sachspende oder jeder Aktion am Leben.

Wir alle sind der Beweis dafür, dass HELP, HOPE & LOVE Werte sind, die existieren können – wenn jeder einen kleinen Teil beiträgt. Gibt es eine schönere Weihnachtsgeschichte als diese? 

Ein kleiner Blick in die Vergangenheit zeigt unsere gemeinsame Erfolgsgeschichte, die in dieser Dimension nur mit jedem Einzelnen von euch entstehen konnte:

Am 13. Mai 2021 begannen wir mit unserer ersten HOPE Station in Santanyí. Zu diesem Zeitpunkt bestand HOPE Mallorca aus ca. 10 Freiwilligen Helfern inkl. Heimke Mansfeld, Jasmin Nordiek und Sonja Willner. In unserer ersten kleinen Garage starteten wir die Essensausgabe an ca. 900 Personen. Zu diesem Zeitpunkt kauften wir bei jeder Ausgabe für ein paar hundert Euro wöchentlich Lebensmittel im Supermarkt um die Ecke ein. 

Heute ist HOPE Mallorca von einem gemeinnützigen Verein zu einer starken und nachhaltigen Stiftung herangewachsen, die vielen tausenden Menschen hilft die Coronakrise zu überstehen. Durch die Ausgabe von Lebensmitteln kämpfen wir gegen den Hunger auf der Insel. Durch HOPE Patenschaften bewahren wir Familien vor Obdachlosigkeit und Überschuldung. Durch die Verteilung von medizinischen Geräten und Hilfsmitteln helfen wir behinderten und kranken Menschen in der Krise. Über unsere HOPE Mallorca Jobbörse vermitteln wir seit Neuestem Arbeitskräfte des mallorquinischen Arbeitsmarktes in Unternehmen nach Deutschland, Österreich und die Schweiz. Über unseren Online-Shop werden wir zukünftig mallorquinische Unternehmen unterstützen ihre 100% mallorquinen Produkte zu vertreiben – das Ganze natürlich für den guten Zweck. 

Bis jetzt versorgten wir durchschnittlich über 6.000 Lebensmittelempfänger (davon 1.600 Kinder) über 7 HOPE-Stationen in Santanyí, Portocolom, S’Illot, Pollença, Can Picafort, Alcudia und Cala Bona mit 39 Tonnen Lebensmitteln im Monat. Aus 10 Freiwilligen Helfern sind mittlerweile 211 geworden. 

Es ist wunderschön 2021 nun mit solch einem Weihnachtswunder ausklingen zu lassen – Die Geschichte einer Insel in Not, die zu einer Hoffnungsgeschichte wurde.

Wir wünschen euch besinnliche und frohe Stunden im Kreise eurer Lieben und ein neues Jahr voller Liebe, Gesundheit, kleiner Wunder und eben soviel Hoffnung. Es ist so schön, dass es euch gibt.

HELP. HOPE. LOVE.
Eure Heimke, Jasmin & Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.